Hier ein Beispiel für durchgeführte Gruppenarbeiten :

 

 

Projekt zur KunstNacht 2010  ( Jugendgruppe Mittenmang Leverkusen 27.09. – 01.10.2010)

 

 

Titel : „Gegen den Strom“

 

Arbeiten mit Metall ( u.a. Schmieden an der Feldesse & Elektroschweißen )  vom 27.09.2010 – 01.10.2010 

 Sponsoren :

Heggendruck GmbH                            ( Druck Fotodokumentation )

Roland Lünnemann GmbH                  ( Werkzeug )

P.T.Post                                               ( Metall )

 

Ziele

Gruppenarbeit :

Bau einer großen Fisch-Skulptur Ǿ ca.100 cm mit entsprechendem Sockel oder Hängung.

Einschließlich einer Fotodokumentation: Entstehung der Skulptur und Arbeits-Bilder von den Teilnehmern ( Präsentation in der KunstNacht) .

 Einzelarbeit :

Jeder Teilnehmer bekommt die Möglichkeit einen kleinen Anhänger

(Fisch) als Erinnerung selber zu schmieden.

 Pädagogischer Ansatz :

Durch das gemeinsame kreative Arbeiten mit dem Ziel, eine große Skulptur zu bauen, wird das Miteinander innerhalb der Gruppe gestärkt. Insbesondere bei dem Bearbeiten von Metall ist Kraft, Geschicklichkeit, Feingefühl und Geduld gefragt. So werden sehr unterschiedliche Fähigkeiten innerhalb der Gruppe gebraucht, um ein gutes gemeinsames Ergebnis zu erzielen.

Neben dem Erfolg der Gruppe wird durch die Herstellung eines persönlichen Erinnerungsstückes auch jeder einzelne einen ganz individuellen Erfolg für sich verbuchen können.

Durch die Fotodokumentation werden, der Arbeitsprozess, und das Resultat festgehalten. Sie verdeutlicht wie durch gemeinsames Arbeiten aus einem Haufen „Schrott“ ein Kunstwerk ( produktives Ergebnis ) werden kann.  

Weitere Aspekte sind:

Die Möglichkeit sich mit seinen handwerklichen Fähigkeiten auseinander zu setzten und im Idealfall eigene Talente zu entdecken.

Verantwortungsvollen und  sicheren Umgang mit Werkzeugen zu üben (Winkelschleifer, Bohrmaschine u.s.w.)

 Feuer und Hitze gezielt und sicher einzusetzen ( Schmieden ) 

 Statement :

„gegen den Strom schwimmen“ heißt, nicht konform zu gehen mit der Masse und deren Meinung, sondern sich eine eigene Meinung zu bilden.

Heißt: auch nicht in der Masse unterzugehenHeißt: sich selber zu finden, sich selbst treu zu bleiben.

Außenseiter und Querdenker sind die innovativen Menschen die unsere Gesellschaft braucht!

 

 Kontakt : Atelier Jacwin      Tel/Fax 02171 / 731412       jac.gille@t-online.de